Kurzmitteilungen

  • Die Worte der Gemeinde zum Abschied von Pfarrer Rolf Engelhardt erscheinen im Gemeindebrief vom Oktober 2017.

  • Inzwischen müssten alle Jugendlichen, die das entsprechende Alter für die Konfirmandenzeit 2017/2018 erreicht haben, eine entsprechende Einladung bekommen haben. Wo dies nicht der Fall ist, melden Sie sich bitte im geschäftsführenden Pfarramt.

  • Seit dem Jahr 2005 hat Frau Uschi Schäfer in großer Treue unseren Gemeindebrief ausgetragen. Wir danken ihr auch an dieser Stelle für diesen wichtigen Dienst. Gleichzeitig suchen wir eine Nachfolgerin / einen Nachfolger für Teile der Wielandstraße, An der Baindt und Blumenstraße. Wenn Sie gerne spazieren gehen und dabei etwas Sinnvolles tun möchten, melden Sie sich bitte ebenfalls im geschäftsführenden Pfarramt.

  • Seit dem Jahr 2007 war Frau Margret Wittmann-Müller Mitglied in unserem Kirchengemeinderat. Jetzt musste sie dieses Amt aus gesundheitlichen Gründen niederlegen. Wann wir sie verabschieden, steht derzeit noch nicht fest, wir danken ihr aber schon einmal an dieser Stelle für ihren sehr engagierten Dienst.

  • Der Dank gilt auch Frau Hildegard Schmalberger und Herrn Karl-Heinz Lotterer, die seit 2005, bzw. 2013 verlässlich unseren Gemeindebrief ausgetragen haben. Frau Claudia Schmalberger-Colditz hat sich spontan bereit erklärt, die Nachfolge ihrer Mutter anzutreten. Danke. Für Teile der Frauenstraße und die Brenzstraße suchen wir jemanden, der / die jetzt dort unseren Gemeindebrief austrägt.

  • Seit Pfingsten 2002 hat Frau Katharina Grcic unseren Mesner an seinem freien Sonntag vertreten. Jetzt muss sie diesen Dienst aus Altersgründen aufgeben. Wir verabschieden sie im Gottesdienst am Sonntag, 30. Juli 2017, danken ihr aber ebenfalls an dieser Stelle für ihren langjährigen treuen Dienst.

  • Es wäre schön, wenn sich jemand nden würde, der / die etwa einmal im Monat nach der Ordnung in unserer Küche schaut und dort dann gegebenenfalls aufräumt.

  • Die Mitarbeitenden unserer Gemeinde sind am Samstag, 15. Juli 2017 bei ihrem jährlichen gemeinsamen Ausflug. Er führt uns nach Pfullingen und ins Lautertal.

  • Diesem Gemeindebrief liegt wieder ein Überweisungsträger bei mit der Bitte, auch weiterhin beim Abtragen unseres Schuldenturms mitzuhelfen. Es zählt jeder noch so vermeintlich kleine Betrag, und wir danken allen, die unermüdlich dazu beitragen, dass unsere Schulden weniger werden. Eine gute Idee: Sie feiern Geburtstag haben aber alles und brauchen keine Geschenke? Dann bitten Sie doch Ihre Gäste um eine Spende.

  • Für die Mithilfe beim Auszählen des Gemeindebriefs hat sich Frau Ilse Hirth bereit erklärt. Vielen Dank. Jetzt brauchen wir noch jemanden, der / die im Örlinger Tal Weg austrägt.

  • Ich erinnere an die Gemeindefreizeit vom 07. bis 09. Juli 2017 in Unterjoch. Es gibt noch freie Plätze.

  • Aufmerksam machen will ich Sie jetzt schon auf das Fastenbrechen mit dem EBRU-Verein am Samstag, 10. Juni 2017, 20:00 Uhr. Näheres gibt es dann im nächsten Gemeindebrief.

  • Wo ich schon beim Gemeindebrief bin: Für die Mithilfe beim Auszählen hat sich Michael Späth bereit erklärt.
    Vielen Dank. Jetzt brauchen wir noch jemanden, der / die im Örlinger-Tal-Weg austrägt.

  • Frau Leonore Dürr war eines unserer ältesten und treuesten Gemeindeglieder, und viele haben sie noch sehr wach und lebendig vor ihrem inneren Auge. Jetzt ist sie im Alter von 103 Jahren gestorben, und wir haben sie am 06. März 2017 zu Grabe getragen.

  • Herr Joachim Scheef war mehr als 25 Jahre lang Geschäftsführer und Bildungsreferent der Erwachsenenbildung in den Kirchenbezirken Blaubeuren und Ulm. Er wird nun mit einem Gottesdienst an Palmsonntag, 09. April 2017, 18:00 Uhr im Haus der Begegnung Ulm verabschiedet. Dazu laden wir ein und bitten um Nachricht: ed.mlubdh@neidemdnugnudlib oder 0731 / 92 00 024.

  • Ich erinnere an die Freizeit der Älteren vom 25. Juni bis 01. Juli 2017 im Harz.

  • Aufmerksam machen will ich Sie jetzt schon auf unser Fest an Christi Himmelfahrt, 25. Mai 2017, 11:00 Uhr. Wir feiern gemeinsam mit Eritreern und Griechen und mit unserer Partnergemeinde Ballendorf / Börslingen. Näheres gibt es dann im nächsten Gemeindebrief.

  • Seit dem Jahr 2005 hat Frau Ute Einenkel ungezählte Nachmittage, Ausflüge und Freizeiten für die Älteren unserer Gemeinde mitgeplant und mitverantwortet. Sie hat das mit überragender Sorgfalt, tiefer Hingabe und großer Menschenfreundlichkeit getan. Diesen Dienst beendet sie nun, weil sie sich persönlich neu orientieren möchte. Bei ihrem letzten Nachmittag am 23. März 2017 werden wir ihr in gebührender Weise danken, tun das aber auch an dieser Stelle.

  • Eine wahre Perle in der Mitarbeit in unserer Gemeinde hat sich schon seit einiger Zeit in Frau Martina Linke gefunden. Sehr zuverlässig bringt sie unsere Gemeindebriefe gemeinsam mit ihrem Partner, Manfred Höf er, zu den einzelnen Verteilstellen, trägt darüber hinaus selbst Gemeindebriefe aus und schmückt Sonntag für Sonntag den Altar unserer Kirche. Auch sie erwähnen wir an dieser Stelle und danken ihr für all das, was sie tut.

  • Schließlich danken wir Frau Hilde Frey, die das Austragen unseres Gemeindebriefs in Teilen von Staufenring und Wielandstraße übernommen hat.

  • Bei der Kleidersammlung im November 2016 wurden insgesamt 366 kg Kleider abgegeben. Die Aktion Hoffnung hat sich inzwischen dafür bedankt.

  • Für die bisher noch offenen Teile des Staufenrings und der Wielandstraße übernimmt jetzt Frau Karin Linke das Austragen des Gemeindebriefs. Danke.

  • Beim Auszählen der Gemeindebriefe hilft jetzt Frau Ingeborg Schaub mit. Vielen Dank. Wir danken auch Frau Margarete Wittmann-Müller, die viele Jahre den Gemeindebrief ausgetragen hat. Ihre Aufgabe übernimmt Frau Suse König.
    Aktuell suchen wir jetzt noch eine Austrägerin/einen Austräger für Teile des Staufenrings und der Wielandstraße.

  • Der Kirchengemeinderat hat in seiner Sitzung vom 18. Oktober 2016 für den im Mai 2016 ausgeschiedenen Herrn Uwe Gerster, Frau Mareike Gerster nachgewählt. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihr und werden sie im Gottesdienst am 06.11.2016 in ihr neues Amt einführen.
  • Diesem Gemeindebrief liegt wieder ein Überweisungsträger bei. Er soll Sie daran erinnern, dass wir auch weiterhin die Aufgabe haben, unseren Schuldenturm abzutragen. Er ist ja auch in diesem Jahr wieder um Einiges geschrumpft, und es ist sehr erfreulich, dass auch so genannt kleine Beträge eingehen. Scheuen Sie sich also bitte nicht, auch mit solch vermeintlich kleinen Beträgen zum Abbau unserer Schulden beizutragen. Danke.
  • Als Nachfolgerin für Frau Edeltraud Hilsenbeck beim Verteilen unseres Gemeindebriefs und der brücke hat sich sehr rasch Frau Sieglinde Weber gefunden. Wir sind ihr dankbar für diesen Dienst.
  • Das Jugendwerk Ulm bietet eine Gruppenfahrt zum Evangelischen Kirchentag in Berlin und Wittenberg vom 24.05. - 28.05.2017 an. Auskünfte erteilt Arvo Koha unter der Nummer 0731 / 15 18 930.
  • Am 18. August 2016 ist Elisabeth Ebbinghaus im Alter von 87 Jahren gestorben. Sie hat sich über viele Jahre in unserer Gemeinde engagiert insbesondere hat sie ihr musikalisches Talent bei vielen unentgeltlichen Auftritten, sei es bei Gottesdiensten oder bei Benefizkonzerten, eingesetzt. Für diesen Dienst haben wir ihr bleibend zu danken. Wir haben sie am 26. August 2016 zu Grabe getragen.
  • Unsere neuen KonfirmandInnen (es sind 2 Mädchen und 11 Jungs) sind gemeinsam mit denen der Münstergemeinde vom 07. bis 09. Oktober 2016 auf ihrer Freizeit in Geislingen-Stötten.
  • Bitte notieren Sie sich schon einmal zwei wichtige Termine im Jahr 2017:
    - Vom 25.06. bis 01.07.2017 laden wir zu unserer nächsten Freizeit für die Älteren ein. Die Reise führt uns in den Harz, wo uns auf Schritt und Tritt verborgene Schätze begegnen werden. Ziele sind: das Kyffhäusergebirge, Goslar, das Bergmassiv Brocken, Hildesheim, Quedlinburg, die Lutherstadt Eisleben und Kassel.
    - Die Gemeindefreizeit in Unterjoch ist fest für das Wochenende 07.07. bis 09.07.2017 gebucht.
  • Beim Benefizkonzert am 12. Juni 2016 wurden € 420,-- gespendet. Danke noch einmal an die Musizierenden und an die Geber.
  • Der Kirchengemeinderat hat in seiner Sitzung vom 21.06.2016 für den im Februar 2015 ausgeschiedenen Herrn Martin Lohrmann, Herrn Dr. Frank Reuther nachgewählt. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihm und werden ihn im Gottesdienst am 24.07.2016 in sein neues Amt einführen.
  • Eine Reise nach Israel und Palästina vom 29.10. bis 05.11.2016 bietet Pfarrerin Stefanie Klitzner von der Lukasgemeinde an. Bei Interesse melden Sie sich bitte unter 0731 / 17 56 63 00.
  • Seit dem Jahr 2009 hat Anne Hilsenbeck bei der Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltungen und Ausflüge für die älteren Glieder unserer Gemeinde mitgearbeitet. Jetzt hat sie diesen Dienst beendet, und wir danken ihr auch an dieser Stelle für ihre Verlässlichkeit und Zugewandtheit.
    Wenn sich eine Nachfolgerin finden würde, wäre das schön. Bitte melden Sie sich beim geschäftsführenden Pfarramt.
  • Am 18. April 2016 feiert Jürgen Moltmann in seiner einstigen Heimatstadt Bremen seinen 90. Geburtstag. Moltmann ist nach Karl Barth und Karl Rahner einer der weltweit einflussreichsten deutschen evangelischen Theologen mit ökumenischer Wirkung. Sein erstes großes Buch „Die Theologie der Hoffnung“ leitete eine Wende im theologischen Denken ein.
    Während seiner Tübinger Zeit war Pfarrer Adelbert Schloz-Dürr einige Jahre Assistent bei Moltmann. Sein Buch „Der gekreuzigte Gott“ wird uns als Jahresthema des Reformationsjahrs 2017 begleiten. Wir gratulieren!