„Mit Religion kann man nicht malen“ - Adolf Hölzel in Ulm

15. September 2017 bis 07. Januar 2018

Museum Ulm und Pauluskirche Ulm

Im Mittelpunkt der Ausstellung steht das einzige eigenhändig von Adolf Hölzel gemalte Wandbild in der Pauluskirche.
Die Ausstellung ist ein gemeinsames Projekt des Museums Ulm und der Evangelischen Pauluskirchengemeinde in Kooperation mit
dem Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart, der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart und der Adolf-Hölzel-Stiftung, ebenfalls in Stuttgart.

Begleitende Veranstaltungen:

Sonntag, 10.12.2017, 10:00 Uhr
Predigtgottesdienst - „Christus spricht: Ich bin die Tür“

Sonntag, 10.12.2017, 11:15 Uhr
Matinee - „Adolf Hölzel und Theodor Fischer“

Nach Abschluss der Ausstellungszeit:
Freitag, 19.01.2018, 18:30 Uhr, große öffentliche Podiumsdiskussion um den weiteren konservierenden und restaurativen Umgang mit dem Wandbild Hölzels mit VertreterInnen des Landesamtes für Denkmalpflege, des Museums Ulm, der Kirchengemeinde und der Akademie der Darstellenden Künste Stuttgart.
Herzliche Einladung an alle Interessierte!

Zurück zur Übersicht