Konfirmation am 6. Mai 2018 im Ulmer Münster

Die Erkrankung von Pfarrer Schloz-Dürr hat auch Auswirkungen auf den diesjährigen Segnungsgottesdienst zur Konfirmation. Pfarrer Schloz-Dürr konnte den gemeinsamen Konfirmandenunterricht der Paulus- und Münstergemeinde seit Jahresbeginn leider nicht mehr mitgestalten. Die weitere Begleitung hat mit großem Engagement Münsterpfarrer Dr. Krauter übernommen, wir sind ihm dafür sehr dankbar.

Er hat angeboten, die gesamte Gruppe in einem gemeinsamen Gottesdienst im Ulmer Münster zu konfirmieren. Die Alternative wäre gewesen, die Gruppen ab Ostern zu trennen und für die Paulusgemeinde den verbleibenden Unterricht und einen eigenen Segnungsgottesdienst einer Vertretung zu übertragen. Wir denken, dass die gewachsene Vertrautheit mit dem Pfarrer für einen gelingenden Segnungsgottesdienst unabdingbar ist. Über eine Vertretungsregelung wäre dies kurzfristig nicht zu leisten gewesen und damit nicht im Sinne unserer Konfirmandinnen und Konfirmanden. Der Kirchengemeinderat hat deshalb beschlossen, die Konfirmation dieses Jahr ausnahmsweise in das Ulmer Münster zu verlegen.

Wichtig ist uns dabei ein klares Zeichen, dass die Kinder in die Paulusgemeinde „hineinkonfirmiert“ werden, begleitet und wahrgenommen von den Gemeindegliedern. Der Kirchengemeinderat hat deshalb auch beschlossen, dass es am 6. Mai 2018 keinen parallelen Predigtgottesdiest in der Pauluskirche geben wird. Die Gemeinde ist herzlich eingeladen, den Konfirmationssontag gemeinsam mit unseren Konfirmandinnen und Konfirmanden im Ulmer Münster zu feiern.

Das gemeinsame Konfirmandenabendmahl am Vorabend wird wie geplant in der Pauluskirche stattfinden.

Zurück zur Übersicht