Monatsspruch

Freundliche Worte sind wie Honig: süß für den Gaumen und gesund für den ganzen Körper.
Sprüche 16,24

Dass mich der Monatsspruch an die Freundlichkeit erinnert, gefällt mir. Nur allzu leicht kann im Alltag die Freundlichkeit auf der Strecke bleiben, z.B. an der Kasse im Supermarkt. Wenn die alte Frau mit schickem rosa lackiertem Rollator mühsam und ziemlich lange in ihrem Geldbeutel kramt. Wie schön ist es dann, wenn die Verkäuferin freundlich hilft und die Menschen in der Schlange geduldig bleiben.

Bei einer Betriebsbesichtigung erzählt mir der Chef, wie entscheidend es für den Betrieb sei, dass alle Mitarbeiter Qualität abliefern. Ich frage ihn, wie er das mache. Er antwortet. „Wir frühstücken jeden Tag zusammen. Ich höre zu. Ich interessiere mich für die Familien der Mitarbeiter. Letztlich sind es ganz viele Gespräche, die ich führe.” Freundliche Worte sind nicht harmlos. In ihnen steckt Kraft zur Veränderung.

Freundliche Worte können das Eis der Seele zum Schmelzen bringen. Freundliche Worte sind wie Honig. Sie schmecken und tun gut. Nicht ohne Grund reden Diplomaten freundlich, denn Freundlichkeit kann Frieden stiften. Max Frischs Satz fällt mir ein: „Man sollte die Wahrheit dem anderen wie einen Mantel hinhalten, dass er hineinschlüpfen kann – nicht wie ein nasses Tuch um den Kopf schlagen.”

Freundlichkeit ist nicht die Summe von Drill und Regeln. Freundlich zu reden ist eine innere Haltung, die ich einüben möchte. Hoffentlich vergesse ich das nicht so schnell wieder.

Peter Schaal-Ahlers

Zurück zur Übersicht