Ulmer Vesperkirche

Seit 1996 öffnen sich die Türen der Pauluskirche in der Ulmer Innenstadt für arme und bedürftige Menschen - mitten im Winter und Tag für Tag, einen ganzen Monat lang. Aus der Pauluskirche wird dann eine Vesperkirche. Die Ulmer Vesperkirche setzt ein Zeichen gegen Armut, Isolation und Vereinsamung. Es geht um Menschen, die arm sind an materiellen Möglichkeiten und auch an sozialen Kontakten. Dabei stellt die Vesperkirche nachhaltige Hilfen bereit. Im Mittelpunkt steht der Gedanke der Teilhabe in einem würdevollen Miteinander unterschiedlicher sozialer Gruppen.

Im Jahr 2021 findet die Vesperkirche als Vespertütenaktion statt– mit Ihrer Spende helfen Sie mit zu einem Zeichen der Solidarität auch in Pandemiezeiten.

Wenn Sie uns unterstützen wollen, wählen Sie unten als Spendenzweck "Ulmer Vesperkirche".

Weitere Infos zu Spenden erhalten Sie hier: Spendenübersicht