Hier können Sie die Beiträge einschränken:

Aktuelles Juni 2020

Liebe Gemeindeglieder,

Liebe Leserin, lieber Leser,
der Prophet Elia ist an einem Tiefpunkt angelangt.
Erschöpft und ausgebrannt sitzt er in der Wüste unter einem Ginsterstrauch. Er kann nicht mehr und sagt zu Gott: „Es ist genug, so nimm nun, Herr, meine Seele; ich bin nicht besser als meine Vorfahren.”

Nicht besser als die Vorfahren zu sein, ist die Erkenntnis eines Erwachsenen. Ermattet schläft Elia ein. Seine Ruhe wird von einem Engel gestört, der ihn berührt und sagt: „Steh auf und iss! Denn du hast einen weiten Weg vor dir.” Elia sieht sich um und entdeckt geröstetes Brot und ein Krug mit Wasser. Wie köstlich ist frisches Brot und kühles Wasser. Er isst und nickt gleich wieder ein. Und noch einmal kommt der Engel, weckt ihn auf und spricht: „Steh auf und iss! Denn du hast einen weiten Weg vor Dir.”

Weiterlesen …

Das Leben evangelischer Christen im Ausland während der Corona-Pandemie

ein Blick in die Partnerkirchen des Gustav-Adolf-Werkes

Das Gustav-Adolf-Werk unterstützt seit über 175 Jahren Christen im Ausland. Es ist Partner von vielen kleinen evangelischen Kir- chen in Südamerika, Süd- und Osteuropa, die in ihren Ländern als religiöse Minderheit leben. Durch die Corona-Krise sind zu den ohnehin großen Schwierigkeiten neue Existenzbedrohungen gekommen. Zwei Beispiele:

Weiterlesen …

„Siehe, ich will ein Neues schaffen, jetzt wächst es auf, erkennt ihr’s denn nicht?” (Jes. 43,19)

Vielleicht ist es gerade dieser Blick auf so manche neue zarte Pflanze, die unscheinbar aufwächst, den unsere Welt dringend braucht – gerade zurzeit. Einschränkungen und Abbruchserfahrungen gibt es zu genüge. Daher hier ein paar Einblicke in Neues, das in der Corona-Zeit aufgewachsen ist bei uns - nicht selten gab es Anlass zu beglücktem Staunen:

Weiterlesen …