Hier können Sie die Beiträge einschränken:

Aktuelles 2020

Kindergarten Pezzettino gewinnt Bundespreis

Die KITA Pezzetino nahm mit dem Projekt „Pipapo - Ausflug ins Pipi-Kacka-Land“ teil, wurde in Baden-Württemberg Landessieger und hat nun einen prämierten Bundes-Preis gewonnen.
Mehr Informationen finden Sie hier: LINK

Den Link zur Preisverleihung mit einer kurzen Film-Beschreibung des Projekts finden Sie hier: PREISVERLEIHUNG

Weiterlesen …

Die Anbetung der Hirten

Liebe Gemeindeglieder,

Eines der eindrücklichsten Weihnachtsbilder ist für mich „Die Anbetung der Hirten“. Rembrandt hat es 1646 gemalt. Es erscheint als typisches Weihnachtsbild. Doch beim genaueren Betrachten fällt auf: Die Männer, Frauen und Kinder kommen aus der Nacht und treten ein in das Dunkel eines alten Stalls. Dieses Dunkel ist mehr als nur ein malerischer Effekt. Es ist Rembrandts eigene dunkle Welt: Der 30jährige Krieg mit seinen unsäglichen Grausamkeiten. Der frühe Tod seiner geliebten Frau. Seine persönlichen Misserfolge. Diese Nacht enthält all das, was die Welt dunkel macht – auch die unsrige. In diesem Jahr vor allem die Begleiterscheinungen der Corona-Pandemie und die damit verbundenen Sorgen. Die Lampen der Hirten, sind viel zu matt, um etwas gegen dieses Weltnacht auszurichten. Und doch leuchtet nun in diesem Dunkel ein Licht, das alles verwandelt, was es in seinen Schein gerät. Die Quelle dieses Lichtes ist das kleine Kind. Am Rande der Szene, buchstäblich am Rande der Welt, abseits von allem, was uns sonst so in Atem hält. Und doch geht von ihm ein überirdisches Strahlen aus. „Das ewig Licht geht da herein / gibt der Welt ein‘ neuen Schein / es leucht wohl mitten in der Nacht / und des Lichtes Kinder macht“ (EG 23,6). In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine vom Licht der Christgeburt erfüllte Advents- und Weihnachtszeit und ein gesegnetes Jahr 2021.

Ihr Ernst-Wilhelm Gohl

Weiterlesen …

Planungen unter Corona-Vorbehalt

Liebe Gemeindeglieder, für den Fall, dass sich im Dezember die Corona-Vorgaben noch einmal ändern, finden Sie tagesaktuelle Angaben auf unseren Internet-Seiten (siehe Rückseite) und in un- seren Schaukästen. Schauen Sie bitte im Zweifelsfall dort vorbei oder fragen Sie bei uns nach.

Weiterlesen …

Heiligabend in der Pauluskirchengemeinde

Liebe Paulus-Gemeindeglieder, am Heiligen Abend erwarten wir viele Menschen in unserer Pauluskirche. Damit das unter Wahrung der Abstände ohne Gedränge und Stau möglich wird, feiern wir am 24.12. drei halbstündige Gottesdienste für Groß und Klein in zeitlicher Nähe: Um 15:30 Uhr, um 16:15 Uhr und um 17 Uhr jeweils mit Orgel- und Streichermusik und einem weihnachtlichen Impuls von Pfarrer Heiter.

Weiterlesen …

Wir sind für Sie da!

Gerade in der dunklen Jahreszeit wird es manch einem schwer ums Herz. Nun sind wir in diesem Jahr außerdem noch gehalten, auf Abstand zu bleiben. Wenn Sie jedoch ein seelsorgerliches Anliegen haben, scheuen Sie sich nicht, sich bei uns Pfarrern zu melden. Wir sind gerne für Sie da. Unsere Kontaktdaten finden sie hier.

Weiterlesen …

Vespertüten-Aktion der Ulmer Vesperkirche

„Wer ist denn mein Nächster?” (Lk 10,29)

14.01 bis 07.02.2021, jeweils Do bis So im Außenbereich der Pauluskirche
In diesem Jahr findet angesichts der Corona-Situation die Vesperkirche nicht wie sonst, sondern als Vespertütenaktion statt. Die Ulmer Vesperkirche lebt von der Begegnung in würdigem und schönem Rahmen, und sie lebt vor allem vom Kontakt unterschiedlicher Menschen. Beides ist Anfang 2021 nicht möglich. Mit der Vespertütenaktion wollen wir ein Zeichen der Verbundenheit setzen: Im oben genannten Zeitraum geben wir immer von donnerstags bis sonntags von 11:30 bis 14:00 Uhr an Bedürftige Vespertüten aus, die kostenlos mitgenommen werden können.

Weiterlesen …

Vespertütenaktion 2021 (14.1. bis 7.2.21) – Dank für Unterstützung, auch beim Deutschen Engagementpreis

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer der Vesperkirche. Viele sind seit Jahren treu an der Seite und mitten drin in der Vesperkirche, sowohl als Mitarbeitende als auch als Unterstützende. Gerade bei unserer Vespertütenaktion ist Ihre Hilfe ein schönes Signal an so viele, die an Grenzen stoßen und manchmal nicht einmal mit dem Nötigsten versorgt sind. Hier wollen wir ein solidarisches Zeichen setzen, und Verbundenheit möglich machen über die Ausgabe von kostenlosem Essen und Trinken, auch über einen geistlichen Impuls und das Seelsorgetelefon.

Weiterlesen …

Dankbar und zuversichtlich ins neue Jahr

Liebe Unterstützende der Paulusgemeinde, liebe Mitarbeitende, liebe Gemeindeglieder, unter schweren Bedingungen haben ganz viele durch ganz unterschiedliche Wege und Mittel in diesem Jahr geholfen, dass Kirche Jesu Christi auch bei allem Abstand hier bei uns Verbundenheit und Solidarität lebt. Entsprechend der Jahreslosung 2021 (Jesus Christus spricht: Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!) wünsche ich Ihnen für alles Engagement, ja, für Ihr ganzes Leben, dass Sie sich aus der Quelle der herzlichen Zuwendung Gottes speisen.
Ihr Pfarrer Peter Heiter

Weiterlesen …

Gedenken an verstorbene Kinder – Worldwide Candle Lightning

Der zweite Sonntag im Dezember ist der internationale Gedenktag für verstorbene Kinder.
An diesem Tag entzünden Familien weltweit eine Kerze für ihr verstorbenes Kind und stellen diese um 19 Uhr an ein Fenster. Durch die unterschiedlichen Zeitzonen ergibt sich eine Lichterwelle, die in 24 Stunden einmal um die Erde geht. Zur Erinnerung an die Kinder, die in unserer Mitte fehlen, laden wir zu einem Gedenkgottesdienst am Sonntag, den 13. Dezember 2020 um 16.30 Uhr in die Versöhnungskirche Ulm-Wiblingen ein. Vorbereitet und gestaltet wird dieser Gottesdienst von Betroffenen für Betroffene und Pfarrerin Christa Leidig, Klinikseelsorge Uniklinik Ulm, Michelsberg.

Weiterlesen …

Musikalischer Familiengottesdienst zum Nikolaustag am 6.12.2020

Die Paulusgemeinde lädt Jung und Alt zu einem musikalischen Familiengottesdienst am 2. Advent mit Pfarrer Heiter ein. In dem Gottesdienst spielt das Ensemble Serenata Romanzetta in der „Pariser Besetzung” (2 Violinen, Cello, Kontrabass, Klavier) und Organist Siegfried Gmeiner.
Herzliche Einladung.
Bitte beachten Sie die Corona-Vorgaben, unter anderem die Erfassung der Personendaten am Eingang.

Weiterlesen …

In allem die Liebe

„Die Würde des Menschen ist unantastbar” so ist es im ersten Artikel unseres Grundgesetzes verfügt. Würde – ein für uns beinahe antiquierter Begriff. Würde ist – laut Duden – ein „Achtung gebietender Wert, der einem Menschen innewohnt, und die ihm deswegen zukommende Bedeutung, sie ist das Bewusstsein des eigenen Wertes, die hohe Achtung gebietende Erhabenheit einer Sache (...).” Im Christentum spielt die Würde eines Menschen eine ganz besondere Rolle. Jesus, diesem Zimmermannssohn aus Nazareth, war es ein besonderes Anliegen, jedem Menschen seine Würde zuzugestehen: Huren, Zöllnern, Armen, Behinderten, Kranken. Jeder Mensch ist Gottes Ebenbild. Jeder Einzelne ist von ihm gewollt und geliebt.

Weiterlesen …

Beginn des neuen Konfi-Jahrgangs

Aus der Münstergemeinde haben sich angemeldet:
Ana Steck, Anja Heinle, Leandro Baumann, Larissa Feuchter, Emi- lia Haut, Jonas Hirschmann, Matthias Karolyi, Timon Kohlmeyer, Jakob Krauter, Daniel Niggemann Wolfshöfer, Mika Plener, Nikka Schlenz, Jule Steinle, Charlotte Stender.

Und aus der Paulusgemeinde haben sich angemeldet:
Caroline Bork, Mara Braun, Sven Gramer, Jokim Haar, Maximilian Kiefer, Laurenz Nietgen und Ronja Prokscha.

Wir wünschen unseren neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden eine spannende und schöne Zeit im KU.

Weiterlesen …

Informationen zum Heizen

Um während der Heizperiode eine Umwälzung der Luft in der Pauluskirche zu vermeiden, werden wir vor und nach dem Gottesdienst und Veranstaltungen kurz und kräftig lüften und gleichzeitig die Heizung kurz vorher ausschalten. Daher wird es im Herbst und Winter etwas kälter als gewohnt. Wir bitten Sie um Verständnis und dementsprechend warme Kleidung.

Weiterlesen …

Hilfe bei Podestaufbauten gesucht

Für den Auf- und Abbau unseres Orchester- und Chorpodestes suchen wir handwerklich begabte Menschen. Es geht um die Mitarbeit bei ca. 6 Terminen im Jahr. Eine große Hilfe wäre dazu noch jemand, der die Koordination der Termine und Aufbauten in die Hand nehmen kann.
Kontakt: Pfarrer Heiter

Weiterlesen …

Neues Mitglied im Kirchengemeinderat

In seiner Sitzung am 20.10.2020 hat der KGR für den Arbeitsbereich Ökumene ein neues KGR-Mitglied zugewählt: Wir begrüßen Frau Susanne Beckert im Kirchengemeinderatsgremium und wünschen Ihr Gottes Segen in diesem Amt.

Weiterlesen …

Schuldenturm abgebaut

Unser Schuldenturm für das Bauprojekt der Pauluskirche 2007 / 2008 ist mit diesem Sommer abgetragen – das ist eine gute Nachricht, weil wir aktuell vor großen finanziellen Herausforderungen stehen. Ein herzlicher Dank geht an alle, die dieses langjährige Spendenprojekt zu einem erfreulichen Abschluss gebracht haben.

Weiterlesen …

Nachruf Wilfried Roske

Am 23. 9.2020 ist Wilfried Roske verstorben. So viel hat er für die Pauluskirche in die Hand genommen: etwa die täglichen Schließdienste, den Podestbau, Verräumungen, Handwerkliches und Gestalterisches. Jahrelang hat er sich in Gruppen engagiert wie etwa im Kunst-Team oder in der Vesperkirche. Wir sind traurig über den plötzlichen Abschied und doch wissen wir ihn in Gottes Hand und Ewigkeit geborgen.

Weiterlesen …

Austrägerinnen und Austräger gesucht

Durch den plötzlichen Tod von Herrn Roske ist ein großer Teil des Austrägerbezirks freigeworden. So suchen wir für folgende Straßen neue Austrägerinnen und Austräger: Zundeltor, Gideon-Bacher-Straße (teilweise, insgesamt 20 Haushalte), Griesbadgasse (teilweise, 8 Haushalte), Radgasse (teilweise, 2 Haushalte), Zeughausgasse (14 Haushalte) und das Bethesda im Zollernring (39 Haushalte). Über alle, die unterstützen können, sind wir dankbar – bitte melden Sie sich im Gemeindebüro bei Frau Hartmann.

Weiterlesen …

Kunstteam sucht Verstärkung

Das Kunstteam an der Pauluskirche organisiert Ausstellungen in Zusammenarbeit mit Pfarrerin Luiking. Wenn Sie praktisch veranlagt sind, neugierig sind auf die Auseinandersetzung mit Kunst und Künstlern und auch noch auf eine Leiter steigen können, sind Sie hier richtig!
Bitte nehmen Sie Kontakt auf mit dem Sekretariat im Haus der Begegnung oder direkt: andrea.luiking@hdbulm.de

Weiterlesen …

Konfirmationen

Im Oktober finden in der Münster- und Paulusgemeinde Konfirmationen statt.

Am 18.10. werden Im Münster konfirmiert:
Konstantin Burr; Yannic Celewitz; Greta Faraji; Nils Lerche; Maike Steck; Robin Teichert; Samuel Vetter; Elias Wollmer; Julius Woll- mer und Paul Wunder.

Am 25.10. werden in der Pauluskirche konfirmiert:
Tom Ebner; Eugen Geyer; Hanna Grauel; Moritz Grauel, Emmy Hofer; Mia Klarer; Quentin Pflüger; Ella Rebstock; David Rettinger; Jonas Rettinger; Nele Ritterbusch; Yannik Schuldes; Ida Schulze; Denis Strauß; Nikolas Varel und Joona von Holtum.

Wir wünschen allen Konfirmandinnen und Konfirmanden ein schö- nes Fest und Gottes Segen auf ihrem Weg.

Weiterlesen …

Nachruf für Werner Bertsch

Am 12.8.2020 ist Werner Bertsch gestorben. Die Münster- und die Paulusgemeinde sowie die Gesamtkirchengemeinde trauern um ein in vielen Bereichen engagiertes und geschätztes Gemeindeglied.

Werner Bertsch war über 30 Jahre lang Kirchengemeinderatsmitglied, 1988 wurde er zum Kirchengemeinderatsvorsitzenden der Pauluskirchengemeinde gewählt, 1990 wurde er Gesamtkirchengemeinderats-Vorsitzender für eine Wahlperiode, und er repräsentierte bis 2020 die Öffentlichkeit in den Gesamtkirchengemeinderatssitzungen. In vielen Bereichen hat er sich bis zuletzt engagiert, etwa auch für die Ulmer Vesperkirche. Ein Herzensanliegen war ihm die kirchliche Partnerschaft mit Bratislava-Petrzalka. Er fehlt uns, und wir sind in unseren Gedanken und Gebeten bei seiner Frau Liselotte Bertsch und allen Angehörigen.

Weiterlesen …

Veranstaltungshinweis

Bilder von Gott – Der Züricher Bibelkurs (9.10., 13.11., 27.11., jeweils 18 Uhr im Haus der Begegnung) mit Pfarrerin Andrea Luiking und Pfarrer Frank Esche;
Der Kurs ist kostenlos, eine Teilnahme an allen drei Abenden ist erwünscht.
Anmeldung über: sekretariat@hdbulm.de.

Weiterlesen …

Neues grünes Parament ist fertig

Im Erntedank-Gottesdienst am 4.10. wird unser neues grünes Parament eingeweiht. Nachdem unser altes grünes Parament im Herbst 2018 entwendet wurde, hat die Stuttgarter Künstlerin Bettina Kammerer einen Entwurf für ein neues Parament angefertigt, in dem die Pauluskirchen-Raumkonzeption und zugleich Motive des alten Paraments aufgegriffen werden. Gefertigt wurde das neue Parament durch den „Knotenpunkt” – Werkstatt für Textiles und Paramentik. Wir danken allen Spenderinnen und Spendern und freuen uns, wenn wir noch weitere Unterstützer*innen finden.

Weiterlesen …

Vespertütenaktion der Ulmer Vesperkirche 2021

in Zeiten der Corona-Pandemie wird die nächste Vesperkirche nicht wie gewohnt stattfinden können. Stattdessen planen wir eine Vespertütenaktion im Vesperkirchenzeitraum immer donnerstags bis sonntags. Die Ulmer Vesperkirche lebt vor allem von den Begegnungen unterschiedlicher Menschen in würdigem und schönem Rahmen, was durch die gebotenen Abstands- und Hygienevorgaben so nicht möglich sein wird. Durch die geplante Vespertütenaktion setzen wir dennoch ein Zeichen der Verbundenheit. Da wir keinerlei Tageseinnahmen haben werden, und die Ausgabe kostenlos erfolgt, sind wir auf Spenden angewiesen. Wir freuen uns über alle, die uns mit ihrer Spende unterstützen können.

Weiterlesen …

Investitur von Pfarrerin Andrea Luiking

Andrea Luiking ist mit 25% Pfarrerin für die Kulturarbeit an der Pauluskirche. Ca. einmal im Monat hält sie hier auch den Gottesdienst. Zu ihren Aufgaben gehören Literaturgottesdienste, Ausstellungen und das Schaffen von vielfältigen Erfahrungsräumen im Gespräch mit Kunst und Architektur der Pauluskirche. Die Grenzräume zwischen Glauben, Kirche und Kultur sind für sie die Orte, an denen Wesentliches geschieht. Dazu gehört auch Raum für die aktuellen gesellschaftlichen Themen und vielfältigen Positionen in der Stadt. Sie ist Geschäftsführerin im Haus der Begegnung (75%) und hat einen Auftrag für Religionsunterricht.

Der ursprünglich für den 15. März geplante Festgottesdienst zur Investitur von Pfarrerin Andrea Luiking musste wegen der Coronapandemie verschoben werden. Er findet nun am 20.9.2020 um
10:00 Uhr in der Pauluskirche statt. Herzliche Einladung!

Weiterlesen …

Ein Gruß an unsere Seniorinnen und Senioren

Liebe ältere Gemeindeglieder in Münster und Paulus, aufgrund der aktuellen Situation haben wir nach reiflicher Überlegung beschlossen, alle Veranstaltungen mit Seniorinnen und Senioren in diesem Jahr auszusetzen. Wichtigster Gedanke dabei ist der Schutz der Gesundheit. Das gilt für die Paulus-Foyer-Veranstaltungen, das Altenplätzle im Hof der Pauluskirche ebenso wie für die geplanten Ausflüge. Dennoch ist es uns wichtig, ein Zeichen der Verbundenheit gerade in dieser Zeit zu setzen. Sie sind nicht allein! Wenn Sie ein Gespräch wünschen oder einen Besuch, oder wenn wir in irgendeiner Weise für Sie da sein können, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Weil so vieles ausfällt, liegt ab 2. August ein Gruß für unsere Seniorinnen und Senioren bereit, den Sie in der Pauluskirche und im Münster (hier nach den Gottesdiensten) abholen können.

Ihre Pfarrerin Ginsbach, Pfarrer Heiter und Pfarrer Schaal-Ahlers mit Siglinde Komarnycki

Weiterlesen …

Veranstaltungshinweise im Haus der Begegnung:

29. 9. 2020 um 19:30 Uhr:
Soziale Gruppen und Religion – wie gehört das zusammen? Georg Simmels soziologische These über Religion
Referat von Andrea Luiking mit anschließendem Austausch; Anmeldung bis 28.9.2020 mit Name, Adresse und Telefonnummer an: sekretariat@hdbulm.de

Bilder von Gott – Der Züricher Bibelkurs (9.10., 13.11., 27.11.)
Pfarrerin Andrea Luiking und Pfarrer Frank Esche

Weiterlesen …

Das Leben evangelischer Christen im Ausland während der Corona-Pandemie

ein Blick in die Partnerkirchen des Gustav-Adolf-Werkes

Das Gustav-Adolf-Werk unterstützt seit über 175 Jahren Christen im Ausland. Es ist Partner von vielen kleinen evangelischen Kir- chen in Südamerika, Süd- und Osteuropa, die in ihren Ländern als religiöse Minderheit leben. Durch die Corona-Krise sind zu den ohnehin großen Schwierigkeiten neue Existenzbedrohungen gekommen. Zwei Beispiele:

Weiterlesen …

„Siehe, ich will ein Neues schaffen, jetzt wächst es auf, erkennt ihr’s denn nicht?” (Jes. 43,19)

Vielleicht ist es gerade dieser Blick auf so manche neue zarte Pflanze, die unscheinbar aufwächst, den unsere Welt dringend braucht – gerade zurzeit. Einschränkungen und Abbruchserfahrungen gibt es zu genüge. Daher hier ein paar Einblicke in Neues, das in der Corona-Zeit aufgewachsen ist bei uns - nicht selten gab es Anlass zu beglücktem Staunen:

Weiterlesen …

Investitur von Pfarrerin Stephanie Ginsbach

Am Pfingstsonntag, 31. Mai wird im Gottesdienst um 9:30 Uhr Pfarrerin Stephanie Ginsbach als geschäftsführende Pfarrerin des Ulmer Münsters von Dekan Ernst Wilhelm Gohl im Münster in ihr neues Amt eingeführt. Wegen der Virus-Pandemie müssen Grußworte und der geplante Empfang leider entfallen. Maximal 120 Besucher können am Gottesdienst teilnehmen.

Weiterlesen …

Gottesdienste feiern etwas anders

Wie schön, dass wir nach acht Wochen Pause wieder zusammen Gottesdienst feiern können. Die Gottesdienste in Corona-Zeiten sind allerdings etwas anders als gewohnt. Es gilt, stets zwei Meter Abstand zu halten. Darum sind die Sitzplätze besonders gekennzeichnet. Menschen, die in einem Haushalt leben, können auch näher beieinandersitzen. Es wird empfohlen eine Mund-Nasen Maske zu tragen. Dies ist jedoch nicht verpflichtend. Ungewohnt ist, dass die Gemeinde nicht singt. Zudem sind die Gottesdienste kürzer. Für die Besucherinnen und Besucher steht Desinfektionsmittel zur Verfügung. Predigten und Hausgebete schicken wir Ihnen gerne zu.

Weiterlesen …

Online-Angebote

Die wöchentlichen Ulmer Andachten Online finden sich auf
www.kirchenbezirk-ulm.de
Unter www.kinderkirche-wuerttemberg.de finden sich digitale Angebote für Kinder und Familien.

Weiterlesen …

Wir sind für Sie da

Auch wenn wir nach wie vor auf Abstand sind, bleiben wir mit Ihnen in Kontakt. Wenn Sie Hilfe benötigen oder jemanden zum Reden brauchen, melden Sie sich bei uns.

Weiterlesen …

Gratulation zum 90. Geburtstag von Werner Bertsch

Werner Bertsch feierte am 14. Mai seinen 90. Geburtstag. Die Münster- und die Paulusgemeinde sowie die Gesamtkirchengemeinde gratulieren ihm und sind dankbar für sein jahrzehntelanges Engagement.

Werner Bertsch war in Ulm von 1972 an für 30 Jahre lang Kirchengemeinderat. Als er 1973 an den Safranberg zog, hat ihn der Paulus-Kirchengemeinderat zugewählt. Dort wurde er 1988 zum Kirchengemeinderatsvorsitzenden gewählt. Die kirchliche Partnerschaft mit Bratislava-Petrzalka war ihm, der als Jugendlicher den 2. Weltkrieg in Prag erlebt hatte, ein Herzensanliegen. Unter Dekan Kümmel wurde Werner Bertsch 1990 zusätzlich zum Gesamtkirchengemeinderats-Vorsitzenden für eine Wahlperiode gewählt. Bis heute ist er nicht nur ein aktives Ulmer Kirchengemeindeglied, sondern repräsentiert auch regelmäßig und zuverlässig in den Sitzungen des Gesamtkirchengemeinderates die Öffentlichkeit.

Ihm und seiner Frau wünschen wir Gottes Segen.

Weiterlesen …

Nicht alles ist abgesagt....

In den letzten Wochen und bis zum Sommer war Vieles in der Pauluskirche geplant, was nun anders oder zu einem anderen Zeitpunkt stattfinden wird. Manches ist auch noch in der Schwebe, hier ein Überblick:

Konfirmation
Die Konfirmation in der Pauluskirche wird verschoben. Der neue Konfirmationstermin für die Paulus-Konfirmanden ist für den 25. Oktober geplant.

Investitur von Pfarrerin Andrea Luiking
Die Investitur von Pfarrerin Andrea Luiking wird am 20. September 2020 stattfinden.

Fastenbrechen
Das Fastenbrechen mit dem EBRU-Verein wurde für dieses Jahr abgesagt und soll im nächsten Jahr wieder stattfinden.

Plätzlesfest
Gleiches gilt auch für unser Internationales Plätzlesfest. Es soll 2021 wieder stattfinden.

Weiterlesen …

Zwei neue Orgel-CDs aus der Pauluskirche

Gleich zwei CDs mit unserer Orgel sind neu erschienen: Die erste mit dem Titel „Sigfrid’s Unbeaten Tracks” hat der englische Konzertorganist Graham Barber mit Werken von Sigfrid Karg-Elert aufgenommen, sie ist beim Verlag Fugue State Records erschienen. Sie hat bereits hervorragende Rezensionen bekommen, in denen besonders auch die ideale Eignung der Paulusorgel für die äußerst differenzierten Klangvorstellungen Karg-Elerts hervorgehoben wird.

Die zweite CD hat Philip Hartmann mit Werken des amerikanischen Komponisten Carson Cooman eingespielt. Sie ist unter dem Titel „In- vocazione brillante” beim Label divine art erschienen und enthält auch Weltersteinspielungen. Beide CDs sind über das Internet oder den Orgelförderverein der Pauluskirche zu beziehen.

Weiterlesen …

Nachruf auf Willi Kamm

Am 23. März ist Willi Kamm gestorben. Er war der Pauluskirche sehr stark verbunden. Von 1995 bis 2007 war er im Kirchengemeinderat der Pauluskirche. Aber auch darüber hinaus hat er seine kreativen, spirituellen und visionären Lebenskräfte in die Pauluskirche eingebracht. Seine Themen waren Licht und Raum, und ihm lag daran, die Pauluskirche möglichst Vielen zugänglich zu machen. Er war ein Vernetzer. Zum Beispiel lag ihm an den Vernetzungen zwischen bildender Kunst und Musik. In seinem Engagement, kirchlich und politisch, war ihm die Weite wichtig. Er war ein Europäer und in seinem Projekt
„black to black” vernetzte er die Donaugebiete vom Schwarzwald bis zum Schwarzen Meer – „global – sozial” war sein Leitmotiv. Seine letzte Ruhestätte hat er an der Jungen Donau in Möhringen bei Tuttlingen, einem weiteren seiner vielen Gestaltungsräume.

Wir sind dankbar für seine herzlichen Lebensgeschenke, vieles wird uns bleiben und uns weiter bewegen. Wir sind bei den Angehörigen mit unserem Beileid aber auch mit unserer Hoffnung, dass wir bei Gott und in Gott verbunden bleiben.

Im Namen des Kirchengemeinderates
Peter Heiter

Weiterlesen …

Konfirmanden schreiben Älteren

In den Tagen der Corona-Pandemie hat Pfarrer Heiter mit den Konfirmandinnen und Konfirmanden des diesjährigen Konfirmandenjahrgangs die Idee verwirklicht, dass unterschiedliche Generationen miteinander in Kontakt kommen. Alle Paulus-Konfirmandinnen und Konfirmanden haben jeweils einem älteren Gemeindeglied einen Brief zum Geburtstag geschrieben, der dem Geburtstagsgruß der Paulusgemeinde beilag. Aus dieser Aktion entstand ein teilweise sehr intensiver Briefwechsel zwischen den Generationen. In einigen Briefwechseln ging es um Lebenserfahrungen, wie sie beispielsweise in Kriegszeiten gemacht wurden. Oftmals war es eine Besinnung, was einem im Leben wirklich wichtig ist. In einem Fall gab es die Entdeckung, dass man über Generationen hinweg miteinander bekannt war. Es war für die meisten Beteiligten eine Bereicherung, Lebenserfahrung gerade in diesen Zeiten miteinander auszutauschen. Ein schönes Signal, dass wir als Gemeinde mit unterschiedlichen Gemeindegliedern und Generationen miteinander im Kontakt sind.

Weiterlesen …

Foto: S.Heuberger

Preis für Kindergarten Pezzettino

Pipapo - Ausflug ins Pipi-Kacka-Land

Der Wettbewerb „Forschergeist 2020“ für KiTAs zeichnet die besten Projekte auf Landes- und auf Bundesebene aus.
Die Jury wählt in einem ersten Schritt in jedem Bundesland das jeweils beste Projekt aus. Alle 16 Landessieger qualifizieren sich damit für die Wahl zu einem der fünf Bundessieger. Prämiert werden die fünf deutschlandweit herausragendsten Projekte.
Initiatoren des Wettbewerbs: Stiftung Haus der kleinen Forscher, Berlin/Deutsche Telekom Stiftung, Bonn
Die KITA Pezzetino nahm mit dem Projekt „Pipapo - Ausflug ins Pipi-Kacka-Land“ teil und wurde in Baden-Württemberg Landessieger
Urteil der Jury
Die Auseinandersetzung mit dem - für Kinder faszinierenden - Thema „Pippi und Kacka“ ist originell und auch mutig - trifft sie doch nicht unbedingt von Anfang an auf die Begeisterung der Eltern. Durch den forschend entdeckenden Umgang mit den Körperausscheidungen sorgen die Fachkräfte für einen intensive Auseinandersetzung und Versachlichung.
Sehr positiv ist auch, wie ein zu Beginn als unerwünscht angesehenes Verhalten der Kinder - die Verwendung von „Kacka“ als Schimpfwort und Provokation - positiv in eine rationale Auseinandersetzung mit dem Thema umgeformt wird. Das könnte auch für die Auseinandersetzung mit anderen Schimpfworten modellhaft sein.

Weiterlesen …

Foto: J.Lauterwein

Balkonsingen am Safranberg

Seit März 2020, also über 2 Monaten gibt es die liebgewonnene allabendliche Verabredung zum sogenannten "Mondsingen" auf dem Balkon und rings um das heitersche Pfarrhaus am Safranberg. Jeden Abend um 19 Uhr wurde mit Instrumenten und Gesang aus den Häusern ringsum und auf der Straße abgestimmt: "Der Mond ist aufgegangen", "Kein schöner Land in dieser Zeit" und "Der Mai ist gekommen". Und mit dem erklingen der Strophen ereignete sich die Vergewisserung, dass wir verbunden sind, untereinander und mit Gott.
Sonntags um 18 Uhr kamen immer sehr viel mehr Gemeindeglieder dazu, die mit Abstand die "Ode an die Freude" anstimmten, um danach in weitere Gesänge einzustimmen.
Mit dem Pfingstsonntag am 31.Mai um 18 und 19 Uhr findet dieses tägliche und sonntägliche Singen einen Abschluss.
Aber wir glauben, dass wir in Gedanken allabendlich um 19 Uhr beieinander sind.
"Musik ist die Sprache Gottes", heißt es. So möge es nachhaltig in uns weiter singen und weiter klingen, bleiben Sie alle Gott befohlen.

Weiterlesen …

Vierne Orgel-Zyklus verschoben auf 2021

Aufgrund der Corona-Situation ist der Vierne-Zyklus auf 2021 verschoben.

Der französische Organist Louis Vierne (1870 – 1937) ist einer der bedeutendsten Orgelkomponisten der Spätromantik. 37 Jahre lang wirkte er als Titularorganist der Pariser Kathedrale Notre-Dame. Der ökumenische Kantorenkonvent Ulm/Neu-Ulm veranstaltet anlässlich seines 150. Geburtstags einen Konzert-Zyklus, innerhalb dessen in der Pauluskirche und im Ulmer Münster seine sechs Orgelsinfonien aufgeführt werden. In der St.-Georgs-Kirche erklingt die Messe für Chöre und Orgel cis-Moll op. 16. Im Namen des ökumenischen Kantorenkonvents laden wir Sie herzlich zu diesen Veranstaltungen ein und hoffen, Ihnen mit diesem Zyklus einen Einblick in das faszinierende kompositorische Schaffen von Louis Vierne anbieten zu können.

Friedemann Johannes Wieland, Philip Hartmann

Weiterlesen …

Informationen angesichts der Corona-Krise

Aktuelle Informationen zum kirchlichen Umgang mit Corona finden Sie hier

Weiterlesen …

Jesus Christus spricht: Wachet!

Markusevangelium 13, 37

Kürzer geht`s nicht. Drängender auch nicht. Was aber befürchtet Jesus, dass er uns so eindringlich mahnt, wach zu sein und wach zu bleiben? Aus dem Zusammenhang wird schnell klar, was Jesus gemeint hat. Er will der Gemeinde klar machen, worauf es an- kommt. Angesichts der Schrecken der Zeit könnte es ja sein, dass die Glaubenden nicht nur ihren Mut verlieren, sondern auch ihre Hoffnung und ihren Glauben. Angesichts der Katastrophen im Gro- ßen und im Kleinen könnte es passieren, dass sie resignieren, sich arrangieren und dass wir meinen, es wäre sowieso alles umsonst. Die Welt mit ihren Schrecken könnte uns alle Kraft zum Leben rau- ben. Ich kenne einige, die wollen keine Nachrichten mehr hören. Das aber soll und darf nicht sein! Deshalb steht in fünf Versen im 13. Kapitel vier Mal das Wort „wachen”. Und was ist der Ertrag solchen Wachens?

Wer wach ist, hat die Augen offen und sieht, was ist. Wer wach ist, nimmt wahr, wo Not ist und wo der eigene Einsatz gefragt und ge- fordert ist. Wer wach ist, gibt nicht auf, sondern setzt sich ein. Eine echte Alternative zu Frühlingsmüdigkeit und Lebensüberdruss.

Gabriele Wulz

Weiterlesen …

Rückblick auf die 25. Ulmer Vesperkirche

In vier Wochen wurden wieder an unsere Gäste über 13.500 Essen ausgegeben, Kaffee und Getränke ausgeschenkt, an die 8.000 Vespertüten vorbereitet. Ein großer Dank gilt allen Unterstützerinnen und Unterstützern der Vesperkirche: Den über 200 Mitarbeitenden und auch den Spenderinnen und Spendern, die dazu beitragen, dass die Vesperkirche Jahr für Jahr die Türen öffnen kann für Menschen, die sonst im Leben keine Weite und Begegnungsmöglichkeiten erleben. HERZLICHEN DANK!
Wenn man so will, ist in diesen Wochen wieder eine große „Vesperkirchen-Familie” entstanden, bestehend aus Gästen, Unterstützerinnen und Unterstützern und Helfenden. Eine Bilanz der Ausgaben und Einnahmen kann erst in den nächsten Wochen erstellt werden – jetzt schon vielen Dank an alle, die uns helfen, so manche Herausforderung zu stemmen, und die uns unterstützt haben und noch unterstützen. Hier unsere Bankverbindung: Konto der Paulusgemeinde (IBAN: DE98 6305 0000 0000 0278 87, BIC: SOLADES1ULM, Stich- wort: Vesperkirche)

Weiterlesen …

Kircheneintrittsstelle

Jeden Samstag in der Zeit von 10-12 Uhr ist im Nordschiff des Ulmer Münsters die Kircheneintrittsstelle geöffnet. Konkret heißt dies: an einem Stehtisch steht eine Pfarrerin oder ein Pfarrer und ist zum Gespräch bereit. Ganz unbürokratisch kann man dort in die evangelische Kirche eintreten oder einfach Fragen stellen.

Weiterlesen …

Abschied von Pfarrer Adelbert Schloz-Dürr am 19. Januar

Mit einem feierlichen, musikalischen Gottesdienst mit vielen Danksagungen und anschließendem Empfang wurde Pfarrer Adelbert Schloz-Dürr nach 27 Jahren in der Paulusgemeinde in den Ruhestand verabschiedet.
Wir wünschen ihm für die Zukunft Gottes Segen!

Weiterlesen …

Neue Zuständigkeiten und Gemeindegrenzen ab Februar 2020 für die Paulus- und Münster-Gemeinde

Ab Februar 2020 gibt es im Zuge der Pfarrplanumsetzung neue Zuständigkeiten. Hier die wichtigsten Änderungen: Für die wegfallende 100 % Stelle von Pfarrer Schloz-Dürr bekommt die Pfarrstelle am Haus der Begegnung ab 15. März einen 25 % -Anteil für die Kulturarbeit der Pauluskirche. Alleiniger Gemeindepfarrer für die Paulusgemeinde ist Pfarrer Heiter mit erweiterten Aufgaben und über 150 % vergrößertem Gemeindegebiet. Es wird zu einer engeren Kooperation mit den Münster-Kolleginnen und -Kollegen bei Gottesdiensten und bei Vertretungsfragen kommen. Zwei Seelsorgebezirke der Paulusgemeinde (s.u.) kommen zur Münstergemeinde.

Weiterlesen …

Neuer Vorsitzender des Paulus-Kirchengemeinderates

Am 14.1.2020 wurde der erste Vorsitz der Pauluskirchengemeinde wieder auf Pfarrer Heiter festgelegt.
Zweiter Vorsitzender ist als Laie Holger Schöniger, dem wir zur Wahl gratulieren.

Weiterlesen …