Hier können Sie die Beiträge einschränken:

Aktuelles Februar 2020

Jesus Christus spricht: Wachet!

Markusevangelium 13, 37

Kürzer geht`s nicht. Drängender auch nicht. Was aber befürchtet Jesus, dass er uns so eindringlich mahnt, wach zu sein und wach zu bleiben? Aus dem Zusammenhang wird schnell klar, was Jesus gemeint hat. Er will der Gemeinde klar machen, worauf es an- kommt. Angesichts der Schrecken der Zeit könnte es ja sein, dass die Glaubenden nicht nur ihren Mut verlieren, sondern auch ihre Hoffnung und ihren Glauben. Angesichts der Katastrophen im Gro- ßen und im Kleinen könnte es passieren, dass sie resignieren, sich arrangieren und dass wir meinen, es wäre sowieso alles umsonst. Die Welt mit ihren Schrecken könnte uns alle Kraft zum Leben rau- ben. Ich kenne einige, die wollen keine Nachrichten mehr hören. Das aber soll und darf nicht sein! Deshalb steht in fünf Versen im 13. Kapitel vier Mal das Wort „wachen”. Und was ist der Ertrag solchen Wachens?

Wer wach ist, hat die Augen offen und sieht, was ist. Wer wach ist, nimmt wahr, wo Not ist und wo der eigene Einsatz gefragt und ge- fordert ist. Wer wach ist, gibt nicht auf, sondern setzt sich ein. Eine echte Alternative zu Frühlingsmüdigkeit und Lebensüberdruss.

Gabriele Wulz

Weiterlesen …

Aufruf: Kindergottesdienst Start am 5. April

Wir beginnen neu mit dem Kindergottesdienst am Palmsonntag, 5. April, am Familiensonntag. Wir suchen noch Menschen, die mitmachen im Kindergottesdienst-Team. Wir beginnen am Familiensonntag (1. Sonntag im Monat) gemeinsam im Pauluskirchengottesdienst, die Kinder gehen dann mit Begleitung, (ggf. auch mit Eltern) nach hinten in den Gemeinderaum zum Spielen, Basteln, Geschichtenhören ...
Im Anschluss: Ausklang beim Kirchencafé. Am 05.04. lädt Pfarrer Heiter alle Interessierten für die Mitarbeit im Kindergottesdienst-Team ein zu einer ersten Vorbesprechung im Rahmen des Kirchencafés.

Weiterlesen …

Rückblick auf die 25. Ulmer Vesperkirche

In vier Wochen wurden wieder an unsere Gäste über 13.500 Essen ausgegeben, Kaffee und Getränke ausgeschenkt, an die 8.000 Vespertüten vorbereitet. Ein großer Dank gilt allen Unterstützerinnen und Unterstützern der Vesperkirche: Den über 200 Mitarbeitenden und auch den Spenderinnen und Spendern, die dazu beitragen, dass die Vesperkirche Jahr für Jahr die Türen öffnen kann für Menschen, die sonst im Leben keine Weite und Begegnungsmöglichkeiten erleben. HERZLICHEN DANK!
Wenn man so will, ist in diesen Wochen wieder eine große „Vesperkirchen-Familie” entstanden, bestehend aus Gästen, Unterstützerinnen und Unterstützern und Helfenden. Eine Bilanz der Ausgaben und Einnahmen kann erst in den nächsten Wochen erstellt werden – jetzt schon vielen Dank an alle, die uns helfen, so manche Herausforderung zu stemmen, und die uns unterstützt haben und noch unterstützen. Hier unsere Bankverbindung: Konto der Paulusgemeinde (IBAN: DE98 6305 0000 0000 0278 87, BIC: SOLADES1ULM, Stich- wort: Vesperkirche)

Weiterlesen …