Hier können Sie die Beiträge einschränken:

Aktuelles September 2019

Erntedank

Das Lukasevangelium erzählt die Geschichte von zehn aussätzigen Männern. Sie alle sind hoffnungslose Fälle. Ausgestoßen aus der Gemeinschaft siechen sie in Erdlöchern dahin. Diese Zehn haben aber unwahrscheinliches Glück. Sie begegnen Jesus. Jesus behandelt sie nicht wie Aussätzige. Er spricht mit ihnen und heilt sie. Fröhlich kehren sie zu ihren Häusern und Familien zurück. Aber nur einer kommt zu Jesus, um ihm zu danken. Er war Samariter und damit ein halber Heide. Er aber verwandelt das Glück in Dank. Was unterscheidet ihn von den anderen?

Weiterlesen …

Kirchenwahl 1. Dezember 2019 – Einreichung von Wahlvorschlägen

Wahlvorschläge zum Kirchengemeinderat können bis Freitag, 25. Oktober 2019, 18:00 Uhr beim geschäftsführenden Pfarramt der Münstergemeinde und der Pauluskirchengemeinde, Münsterplatz 21, 89073 Ulm schriftlich eingereicht werden. Ein Vordruck ist beim Pfarramt erhältlich. Ebenfalls die Informationen über die Zahl der Kandidaten und die nötigen Unterschriften. Bei der Wahl zur Landessynode gehören unsere Gemeinden zum Wahlkreis 25 „Ulm/Donau Blaubeuren“. Für diesen Wahlkreis sind die Wahlvorschläge bei der oder dem Vorsitzenden des Vertrauensausschusses für die Wahl, Herrn Schuldekan Thomas Holm 89073 Ulm, Adlerbastei 3, bis spätestens 4. Oktober 2019 13 Uhr einzureichen.

Weiterlesen …

Menschen in unseren Gemeinden besuchen – Zeit schenken!

„Das kostbarste Geschenk, das wir zu bieten haben, ist die Zeit“ (Anton Kner)
Die Münster- und die Paulusgemeinde wollen gemeinsam einen Besuchsdienst für ältere Gemeindeglieder starten. Interessierte, die sich vorstellen können, anderen Zeit und ein offenes Ohr zu schen- ken und einen Gruß der Kirchengemeinde weiterzugeben, sind herz- lich eingeladen zu einem Treffen bei Kaffee und Kuchen,
am Mittwoch, 9. Oktober 2019, 16:00 Uhr
im Münsterplatz 21, Prälatursaal (im 1. OG im Vordergebäude).
In diesem Rahmen werden wir weitere Details miteinander besprechen. Für die Planung des Nachmittags bitten wir um
Rückmeldung bis zum Freitag, 4. Oktober
bei Frau Hartmann im Gemeindebüro, ob Sie teilnehmen können.
(Tel: 0731/37 99 45 14; Mail: ed.wkle@nnamtrah.nirak)

Weiterlesen …

„Vis-a-vis: Fidelio” Theatergottesdienst der Münstergemeinde mit dem Theater Ulm

Am Sonntag, 20. Oktober wird Prälatin Gabriele Wulz über die einzige Oper Ludwig van Beethovens predigen. In dem Gottesdienst wird Maria Rosendorfsky (Marzelline) und Luke Sinclair (Jaquino) singen. Sowohl die Arie der Marzelline: „O wär ich schon mit dir vereint” und das Duett: „Jetzt, Schätzchen, jetzt sind wir allein” werden dargeboten.

Weiterlesen …

Start des neuen Konfirmandenjahres

10 Jugendliche aus der Münstergemeinde und 17 aus der Paulusgemeinde haben sich zur Konfirmation 2020 angemeldet. Sie haben ein knappes Jahr gemeinsam Unterricht und werden dann in ihrer jeweiligen Kirche konfirmiert. Von 25. – 27. Oktober fahren sie auf das Konfirmandenwochenende nach Geislingen-Stötten. Im Gottesdienst am 11. November werden sie in ihren jeweiligen Kirchen vorgestellt und bekommen ihre Konfirmandenbibeln.

Weiterlesen …

Reformationsfest

Am 31. Oktober findet um 19:00 Uhr die Reformationsfeier im Münster statt. Als Gastprediger konnten wir Dr. Michael Bünker gewinnen. Er ist seit 2003 Honorarprofessor an der Evangelischen Fakultät der Universität Wien. 2006 erfolgte die Bestellung zum Generalsekretär der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE). Zum 1. Januar 2008 trat Dr. Bünker dann sein Amt als Bischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche A.B. in Österreich an, das er bis August 2019 inne hatte.

Weiterlesen …

„Der Weingott – Christus und Dionysos“

Thematischer Gottesdienst mit Matinee zum Nachgespräch am 13.10.2019.
mit Dr. Martin Böger, Adelbert Schloz-Dürr und Stiftsmusikdirektor (SMD) Frank Oidtmann an der Link-Gaida-Orgel der Pauluskirche.
Jesus Christus und der Weingott, christliche Nüchternheit und dionysischer Kult, das scheint sich gegenseitig auszuschließen, ja abzustoßen. Bei genauerem biblischem Blick kommt dieses landläufige Bild ins Wanken angesichts z.B. von so heilig-nüchternen (Hölderlin) Geschichten wie der Hochzeit von Kana. Martin Böger hat über Karl Barth und Friedrich Nietzsche promoviert und als Stiftsrepetent eng mit SMD Oidtmann zusammengearbeitet.

Weiterlesen …

Orgelkonzert und Empfang zugunsten der Vesperkirche

„Königliches von der Königin” am 20.10.2019, 18:00 Uhr.
Im Rahmen des Orgelsonntags lässt Organist Siegfried Gmeiner auf der Königin der Instrumente Königliches in der Pauluskirche erklingen. Das Konzert ist zugleich ein Dank an alle, die die Vesper- kirche tatkräftig, ideell und materiell unterstützen, und so vielen Menschen zu sozialer Teilhabe in einem würdigen Rahmen helfen. Anlass ist das 25-jährige Bestehen der Vesperkirche im Jahr 2020. Im Anschluss findet ein Empfang statt, bei dem Gelegenheit zum Gespräch mit Initiatoren und Helfern der Vesperkirche ist.
Der Spendenerlös des Abends ist für die Vesperkirche bestimmt. Damit wir die Teilnahme am Empfang abschätzen und denselben vorbereiten können, bitten wir um Rückmeldung zur Teilnahme am Empfang bis 14.10.2019 im Pfarrbüro unter ed.wkle@nnamtrah.nirak; Tel.: 0731-37994514

Weiterlesen …

Reformationsgottesdienst mit Offener Kanzel am 27.10.2019

„Es sei stille vor IHM alle Welt – ein Gottesdienst rund um die Predigt des Stillen Gebets“.
mit Pfarrer Adelbert Schloz-Dürr und Albrecht Krokenberger am Flügel. Alles giert nach Aufmerksamkeit im heutigen Handel und Wandel der Welt. Selbst die Vögel singen lauter in der Stadt. Kostbar und hoch gefährdet dabei ist das Geheimnis der Stille, so ersehnt, erwünscht wie gefürchtet und gemieden. Und das sogenannte stille Gebet des württembergischen evangelischen Gottesdienstes ist nicht nur kleiner randständiger liturgischer Teil des Gottesdienstes, sondern Herzstück, vielleicht spiritueller, leibhaftiger Berührungspunkt des göttlichen Herzschlags in der Welt. An den Gottesdienst schließt sich ein Nachgespräch an.

Weiterlesen …

Aktuelle Ausstellung in der Pauluskirche

„Verschenkter Raum”: Kirchen – wie ich sie sehe: Bilder und Zeichnungen von Adelbert Schloz-Dürr.
Eine Hommage an Raum und Bau der Pauluskirche, in dem Pfarrer Schloz-Dürr 27 Jahre wirkte. Die Bilder zeigen, wie Kirchenbauten Gleichnisse Gottes für Selbst-Einräumung sind und ihr Wesen darin haben, über sich, aus sich hinauszuweisen und letztlich sich selbst aufzuheben.
Öffnungszeiten: Di bis So 09:00 – 16:00 Uhr Ausstellungsende: 15.12.2019

Weiterlesen …

Erinnerung Ausflug der Mitarbeitenden

Für den Ausflug der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pauluskirchengemeinde am Samstag, 19.10.2019 nach Schwäbisch Hall bitten wir um Anmeldung bis Mittwoch, 9.10.2019 über das Gemeindebüro.

Weiterlesen …